Kühlen

Klimaanlagen nachträglich einbauen – Alle Möglichkeiten im Überblick

4 min Lesedauer

Verfasst von:

Klimaanlagen nachträglich einbauen – Alle Möglichkeiten im Überblick

Reading Time: 4 minutes

Um es im Sommer angenehm kühl in der Wohnung zu haben, kann man sich eine professionelle Klimaanlage nachträglich einbauen lassen. Dies ist aber natürlich mit gewissen Kosten verbunden. Es gibt aber auch preisgünstigere und flexiblere Alternativen. Auch diese möchten wir Ihnen auf unserer Seite vorstellen. Denn wohnen Sie z.B. in einer Mietwohnung, kann es schwierig werden, eine fest installierte Klimaanlage nachträglich einbauen zu lassen. Aber für jede Situation gibt es Möglichkeiten, kühl durch die heiße Jahreszeit zu kommen.

Damit Sie für sich das passende Produkt finden, stellen wir Ihnen auf unserer Internetseite ausführlich alle Möglichkeiten für Sie vor. Um einen ersten Überblick zu bekommen, haben wir in diesem Artikel kurz alle Optionen für Sie zusammengefasst. In übersichtlichen Artikeln möchten wir die einzelnen Kühl-Möglichkeiten jeweils kurz vorstellen. So können Sie schnell abwägen, welche Varianten für Sie in Frage kommen und sich dann in den einzelnen Artikeln ausführlich zu den einzelnen Möglichkeiten informieren. Wir hoffen, Sie sparen so Zeit auf der Suche nach dem passenden Produkt.

Klimaanlagen – 2 Optionen

#1 Split-Klimaanlagen –Multi-Split-Klimaanlagen

Möchten Sie diese Art der Klimaanlage selber einbauen? Bitte unbedingt die folgenden Hinweise beachten.

Split-Klimaanlagen oder Multi-Split-Klimaanlagen sind leistungsstarke Klimageräte, die einen oder mehrere Räume effektiv um mehrere Grad herunterkühlen. Sie bestehen aus zwei oder mehr Elementen. Der Kompressor wird außerhalb des Hauses angebracht und verursacht so keinen Lärm im Innenraum. Lediglich der Ventilator, der eine geringe Geräuschs-Entwicklung zeigt, wird im Raum angebracht. Über einen Verbindungsschlauch werden die Elemente miteinander verbunden. Für diesen Schlauch muss ein Wanddurchbruch vorgenommen werden. Möchte man mehrere Räume kühlen, können mehrere Ventilatoren an den Kompressor angeschlossen werden (Multi-Split-Klimaanlage).

Möchten Sie eine Split-Klimaanlage nachträglich einbauen lassen, müssen Sie einen Klimatechniker beauftragen. Dies ist in Deutschland seit einigen Jahren gesetzlich geregelt. Daher muss man, neben den Kosten für die Klimaanlage an sich, auch die Kosten für den Techniker miteinplanen.

Kostenloses und unverbindliches Angebot einholen

Für detaillierte Informationen zum Thema “Split-Klimaanlage nachträglich einbauen lassen“ klicken sie hier:

Der Klima Splitgeräte Test

 

 

#2 Mobile Klimaanlagen – Standgeräte

Mobile Klimaanlagen sind kleine aber leistungsstarke Geräte, die wie die Split-Klimaanlagen, die Räume um mehrere Grad herunterkühlen können. Der große Vorteil dieser Geräte ist, dass man diese Klimaanlage selber einbauen, bzw. aufstellen kann. Mobile Klimaanlagen können flexibel in allen Räumen mit Fenster oder Tür ins Freie aufgestellt werden. Ein Abluftschlauch wird einfach durch das Fenster oder die Tür gelegt, und schon kann das Gerät in Betrieb genommen werden. Damit die warme Luft durch den Spalt im Fenster nicht zurück in den Raum gelangt, kann man zusätzlich noch für geringe Kosten eine spezielle Abdichtung anbringen. Diese besteht aus einem Textil und ist für verschiedene Fenstergrößen und auch Türen erhältlich.

Im Winter oder bei einem Umzug kann eine mobile Klimaanlage dann einfach weggestellt oder mitgenommen werden. Ein Wanddurchbruch ist für diese Art der Klimaanlage nicht nötig. So ist eine mobile Klimaanlage auch für Menschen geeignet, die in Mietwohnungen leben. Da man diese Art der Klimaanlage selber einbauen kann, spart man zudem die Kosten für den Einbau. Daher ist dies die kostengünstigere Variante einer Klimaanlage, die man nachträglich einbauen kann.

Für weitere Informationen zum Thema „mobile Klimaanlagen“ klicken sie hier:

Klimaanlage Standgerät – Test & Vergleich

 

Luftkühler – Verschiedene Optionen

Kleine Klimawürfel – Mini Luftkühler

Klimawürfel sind eine sehr smarte und kostengünstige Alternative zu großen Klimageräten. Sie sind sehr klein und passen daher auf jeden Schreibtisch oder Schrank. Die Geräte kühlen die Luft mithilfe von Wasser. Das Wasser wird verdunstet und entzieht so der Luft die Wärme. Ein Ventilator pustet dann die kühlere Luft in die Umgebung.

Für wenige Euros können sich so auch Menschen mit einem kleinen Budget eine Klimaanlage leisten. Sie sind nicht so leistungsstark wie große Klimageräte und können nur kleine Räume um wenige Grad kühlen. Dennoch schaffen sie lokal, z.B. am Schreibtisch, ein angenehmes Klima. Vorteil ist auch, dass die Klimawürfel besonders flexibel aufstellbar sind und sogar im Freien genutzt werden können.

Zu unserem Klimawürfel Test gelangen sie hier:

Klimawürfel Test: Mini Luftkühler im Vergleich

 

Tischventilatoren

Tischventilatoren sind im eigentlichen Sinn keine Klimageräte, da sie die Luft nicht abkühlen. Dennoch haben sie einen kühlenden Effekt auf der Haut. Die natürliche Verdunstungskühlung der Haut wird beschleunigt, da der Ventilator den Wärmestau vor dem Körper wegbläst. So hilft ein Ventilator bei dem natürlichen Kühlvorgang der Haut und wirkt im heißen Sommer angenehm erfrischend.

Die Ventilation ist meist sehr leistungsstark, und sie lassen sich flexibel überall da aufstellen, wo es einen Stromanschluss gibt. Ventilatoren sollten allerdings nicht zu lange direkt ins Gesicht pusten, da der Wind die Augen austrocknen kann. Dennoch sind sie eine preisgünstige Alternative zu großen Klimageräten.

Für unseren Vergleich der besten Tischventilatoren klicken sie hier:

Tischventilator Test – die besten im Vergleich

 

Handventilatoren

Handventilatoren funktionieren nach dem gleichen Prinzip wie große Tischventilatoren. Sie helfen dem Körper bei der Selbstkühlung, indem sie den Wärmestau vor dem Körper wegpusten und somit gleichzeitig die Verdunstungskühlung der Haut über das Schwitzen beschleunigen. Handventilatoren sind aber noch flexibler nutzbar, da sie meist einen integrierten Akku haben. So lassen sie sich auch über mehrere Stunden ohne Stromanschluss nutzen. Oft können diese Ventilatoren auch als Tischventilatoren umfunktioniert werden, da viele Geräte aufstellbar sind, oder mit einem Ständer geliefert werden.

Besonders geeignet sind Handventilatoren für Menschen, die viel unterwegs sind, denn die kleinen Geräte passen in jede Tasche. Sie kosten nur wenige Euros und sind daher für wirklich alle geeignet. Natürlich sind Handventilatoren nicht so leistungsstark wie Tischventilatoren. Jedoch sind sie unschlagbar im Bereich Preis und Flexibilität.

Um zu unserem Test der besten Handventilatoren zu kommen, klicken sie hier:

Handventilator Test – Mit Wasser oder Luft?

Deckenentilatoren

Deckenventilatoren haben den großen Vorteil, dass sie keinen Platz wegnehmen! Heutzutage gibt es sehr stylische Modelle, die sehr hochwertig aussehen. Außerdem lassen sich Deckenventilatoren ganz einfach an vorhandene Kabel für Lampen anbringen. Damit hier nicht das Licht “weggenommen” wird, gibt es Modelle mit integriertem Licht.

Damit nicht immer der Ventialtor angeht, sobald man das Licht anknipst, können die Ventilatoren dann zusätzlich noch per Fernbedienung eingestellt werden.

Alle Informationen zu Deckenventilatoren finden Sie hier:

Leiser Deckenventilator: Der Test

Home Places ist eine unabhängige & umfangreiche Plattform, auf der die Leser qualitativ hochwertige Informationen zu Produkten und Fragestellungen finden. Unser Ziel ist es, alle Aspekte zu dem jeweiligen Thema zu berücksichtigen, so dass der Leser eine fundierte Entscheidung treffen kann. Alle Tests sind von uns recherchierte Ergebnisse und sind auf die Zusammenführung von unterschiedlichen, externen Tests zurückzuführen.
Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.