Kühlen

Mobile Klimaanlage im Dachfenster nutzen – so geht’s5 min Lesedauer

author:

Mobile Klimaanlage im Dachfenster nutzen – so geht’s5 min Lesedauer

Jeder freut sich auf den Sommer. Sonne satt! Aber wer in einer Dachgeschosswohnung lebt, weiß, dass der Sommer auch ganz schnell zum Fluch werden kann.

So schön die Temperaturen im Freien auch sind, unter dem Dach sind sie kaum zu ertragen.

Es wird sehr heiß und die Luftfeuchtigkeit steigt an. Von Wohlfühlatmosphäre kann keine Rede mehr sein!

Eine mobile Klimaanlage für das Dachfenster kann Abhilfe schaffen. Erfahren Sie bei uns alles, was Sie wissen müssen, um Ihre Dachgeschosswohnung auch im Sommer zur Oase zu machen.

HOOMEE Fensterabdichtung für mobile Klimageräte Dachfenster, Hot Air Stop zum Anbringen an Schwingfenster, Fensterabdichtung Klimaanlage für max. 470cm Fensterumfang, Fensterkitt Set 2x230cm

Was für Klimaanlagen gibt es?

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Monoblock-Geräten oder Split-Anlagen. Die Namen sagen bereits Einiges über die Funktionsweise aus.

Monoblock-Geräte bestehen aus einer Einheit, in der alle Elemente verbaut sind: Kompressor, Kältemittel, Verdampfer, Ventilator, etc.

Es handelt es sich hierbei um mobile Geräte.

Split-Anlagen bestehen aus zwei Einheiten, die über den Abluftschlauch miteinander verbunden sind: eine Außen- und eine Inneneinheit. Diese Anlagen sind fest installiert.

Hier kurz die Vorteile der beiden Varianten im Überblick:

Monoblockgeräte

  • Mobilität und Flexibilität
  • günstiger Anschaffungspreis
  • einfache Installation
  • keine Bauarbeiten erforderlich
  • kompaktes Design
  • Multifunktionalität

Split-Anlagen

  • Abluftschlauch durch die Wand
  • Geräuschpegel niedriger

Welche Variante im Dachgeschoss?

Jetzt haben wir Ihnen kurz und knapp die beiden Varianten vorgestellt, aber welche eignet sich nun am besten, um eine Dachgeschosswohnung zu kühlen?

Definitiv eine mobile Klimaanlage im Dachgeschoss!

Sie sparen sich Kosten und Arbeit bei wenig Nachteilen gegenüber der fest installierten Variante.

Lesen Sie im nächsten Abschnitt wie eine mobile Klimaanlage funktioniert und was es bei der Anschaffung unbedingt zu beachten gilt.

Wie funktioniert eine mobile Klimaanlage?

Mobile Klimaanlagen funktionieren im Grunde genau wie ein Kühlschrank, nach dem Prinzip der Kompression.

Warme Raumluft wird angesaugt und im inneren Kühlkreislauf mit Hilfe eines Kältemittels herunter gekühlt. Die kalte Luft wird dann wieder an die Umgebung abgegeben. Bei diesem Vorgang wird thermische Energie erzeugt, das heißt das Gerät produziert Wärme.

Ein Kühlschrank gibt diese Wärme wieder an die Umgebung ab, das wäre bei einer Klimaanlage eher kontraproduktiv. Daher benötigt eine Klimaanlage in jedem Fall einen Abluftschlauch. Dieser transportiert die Wärme wieder nach draußen.

Aber eine Frage stellt sich bei einer mobilen Klimaanlage mit Abluftschlauch wohin?

Wohin mit dem Abluftschlauch?

Bei mobilen Klimaanlagen muss der Abluftschlauch durch ein geöffnetes Fenster nach draußen geleitet werden. Dafür muss das Fenster abgedichtet werden. Ansonsten gelangt warme Luft direkt wieder in den Raum.

Keine Sorge, es gibt auch passende Abdichtungen für mobile Klimaanlagen für Kippfenster:

Letzte Aktualisierung am 23.11.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Sie werden also auch für Ihre Dachgeschosswohnung ein geeignetes Gerät finden.

HOOMEE Fensterabdichtung für Mobile Klimageräte Dachfenster, Hot Air Stop zum Anbringen an Schwingfenster, Fensterabdichtung Klimaanlage für max. 310cm Fensterumfang, Fensterkitt Set 2x150cm

Im nächsten Abschnitt erfahren Sie nochmal genau worauf Sie beim Kauf einer mobilen Klimaanlage für das Dachgeschoss achten müssen.

Worauf muss man beim Kauf achten?

Dass ein höherer Preis auch zwingend bessere Qualität bedeutet, ist ein Trugschluss. Es lohnt sich in jedem Fall ein Blick aufs Datenblatt eines jeden Gerätes zu werfen. Achten Sie auf die angegebene Kühlleistung.

Aber Achtung, manche Hersteller geben die Kühlleistung in Kubikmetern und manche in Quadratmetern an. Natürlich lohnt sich auch ein Blick auf den Stromverbrauch und die Energieeffizienzklasse.

Bedenken Sie, dass ein niedriger Stromverbrauch einen höheren Anschaffungspreis auf Dauer ausgleicht. Eine ganz wichtige Frage bei mobilen Klimaanlagen mit Abluftschlauch, wohin, gerade bei schrägen Wänden.

Achten Sie daher genau auf die Abmessungen! Außerdem spielt die Länge des Abluftschlauchs eine entscheidende Rolle. Lassen Sie uns doch nochmal einen genaueren Blick auf das Thema Abluftschlauch werfen.

Kann man den Abluftschlauch verlängern?

Der Abluftschlauch einer mobilen Klimaanlage für das Dachfenster muss selbstverständlich bis zum Fenster hin reichen. Aber was kann man machen, wenn man keinen passenden Schlauch findet?

Auch hierfür gibt es eine Lösung: Man kann den Abluftschlauch verlängern.

Letzte Aktualisierung am 23.11.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Dies birgt aber nicht nur Vorteile. Zum einen wird der Schlauch länger und gibt somit auch mehr Wärme an die Umgebung ab und zum Anderen könnte sich innerhalb der Verlängerung Kondenswasser bilden.

Wenn Kondenswasser zurück in die Klimaanlage fließt, kann das zu Defekten führen.

Wie warm ist die Abluft einer Klimaanlage?

Die Abluft einer mobilen Schwingfenster Klimaanlage kann bis zu 60°C warm werden.

Sie sollten die warme Luft also auf kürzestem Wege aus der Wohnung leiten. Aber kann man das Fenster auch noch verdunkeln, wenn der Abluftschlauch hinausgeleitet wird? Ganz klar ja!

Auch für dieses Problem gibt es eine Lösung: einen Rolladeneinsatz für Klimaanlagen.

Letzte Aktualisierung am 23.11.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hierbei handelt es sich um eine Strebe, die in das vorhandene Außenrollo integriert werden kann, und durch die der Abluftschlauch dann geleitet werden kann.

Dies ist besonders interessant für Schichtarbeiter oder Menschen mit Schlafstörungen, die darauf angewiesen sind auch mal bei Tageslicht zu schlafen.

Fazit

Und nun die alles entscheidende Frage: Lohnt es sich eine mobile Klimaanlage für das Kippfenster anzuschaffen? Wir sagen: ja!

Die Anschaffungskosten für eine mobile Schwingfenster Klimaanlage liegen zwischen 200-600€. Eine fest installierte Split-Anlage würde Sie bereits um die 1200€ kosten.

Dazu kommt die Mobilität der Monoblock-Geräte. Außerdem bieten sie häufig Zusatzfunktionen, wie zum Beispiel Luftreinigung oder -befeuchtung an.

Ein Nachteil ist der nicht fest verbaute Abluftschlauch. Aber wie sie gesehen haben, gibt es auch hier für jedes kleine Problem eine Lösung.

Der Schlauch kann verlängert werden, wenn nötig und mithilfe eines Rolladeneinsatzes für Klimaanlagen sogar durch das verdunkelte Fenster geleitet werden.

Wir sagen ein Sommer mit mobiler Klimaanlage ist im Dachgeschoss wesentlich erträglicher als ohne mobile Klimaanlage.

Auch wenn die Geräte im Dachgeschoss weniger effizient sind, lohnt sich die Anschaffung immer noch, da sie trotz Allem für deutlich kühlere Luft sorgen. 

Home Places ist eine unabhängige Plattform, auf der die Leser qualitativ hochwertige Informationen zu Produkten und Fragestellungen rund ums Thema Raumklima finden.
Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bis zu 30% Rabatt auf ausgewählte Klimageräte

Tragen Sie sich ein und erhalten Sie exklusive Rabatte