Luftqualität

Raumluftbefeuchter im Test

7 min Lesedauer

Verfasst von:

Raumluftbefeuchter im Test

Reading Time: 7 minutes

Die ideale Luftfeuchtigkeit im Wohnraum liegt zwischen 40 und 60 Prozent. Ist die Luftfeuchte sehr viel höher oder auch niedriger, drohen gesundheitliche Risiken. Vor allem im Winter passiert es durch die Heizungsluft aber nicht selten, dass die Luftfeuchtigkeit sehr viel niedriger als der angegebene Richtwert ist. Die Lösung sind dann sogenannte Raumluftbefeuchter. Sie sind mit einem Wasserbehältnis ausgestattet. Verdampft das Wasser, erhöht sich augenblicklich die Luftfeuchte im Raum.

Das Wesentliche im Überblick

  • Luftbefeuchter gibt es als Dampfluftbefeuchter, Befeuchter mit Ultraschall und Zerstäuber.
  • Der Zerstäuber ist die günstigste Variante; für einen Dampfluftbefeuchter müssen Sie dagegen etwas tiefer in die Tasche greifen.
  • Alle Geräte sind mit einem Wassertank ausgestattet.
  • Achten Sie beim Kauf unbedingt auf das Füllvolumen des Tanks: Je mehr Wasser er aufnimmt, desto länger kann der Befeuchter im Einsatz sein. Ein Luftbefeuchter für große Räume sollte dementsprechend mit einem möglichst großen Wassertank ausgestattet sein.

 

Raumluftbefeuchter im Test: Die besten im Überblick

Da es bei der Vielzahl der im Handel erhältlichen Raumluftbefeuchter gar nicht so einfach ist, den Überblick zu behalten, haben wir drei empfehlenswerte Modelle für Sie herausgesucht:

 

Wick Luftbefeuchter – Gut und günstig

Letzte Aktualisierung am 27.11.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Der Wick WUL505 Luftbefeuchter ist eines der günstigeren Modelle im Luftbefeuchter Vergleich und zeichnet sich in erster Linie durch seine kompakte Bauweise aus. Die Besonderheit: Er wird Ihnen mit Vapo Pads geliefert, die Ihnen ein freies Atmen ermöglichen. Diese Vapo Pads sind mit ätherischen Ölen versehen und helfen so, Erkältungskrankheiten und anderen Infekten vorzubeugen.

Ganz nebenbei sorgt der Luftbefeuchter natürlich auch dafür, dass sich die Luftfeuchtigkeit im Raum zwischen den empfohlenen 40 und 60 Prozent bewegt. Der Luftbefeuchter ist mit einem 0,5 Liter fassenden Wasserbehälter ausgestattet und hält die Luftfeuchte so für mindestens vier Stunden konstant. Erwähnenswert ist weiterhin die Ultraschalltechnologie, dank welcher das Gerät angenehm leise ist und nicht stört. Ein Knopfdruck genügt und der feine Neben wird ausgestoßen.

Der Wick Luftbefeuchter findet dank seiner kompakten Größe überall gut Platz und kann sogar auf Reisen mitgenommen werden. Er wird für Räume bis zu einer Größe von zehn Quadratmetern empfohlen. Es ist also kein Luftbefeuchter für große Räume.

 

Philips Series 2000 hu4811 – perfekt für kleine und mittelgroße Räume

Letzte Aktualisierung am 27.11.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Der Philips HU4811/10 Luftbefeuchter ist für eine Raumgröße bis 38 Quadratmetern geeignet und damit ebenfalls kein Luftbefeuchter für sehr große Räume. Dennoch konnte uns der Raumluftbefeuchter im Test überzeugen. Zwar zählt er zu einem der teureren Geräte im Luftbefeuchter Test, dennoch kann für ihn eine klare Kaufempfehlung ausgesprochen werden. Folgende Highlights bietet Ihnen dieser Luftbefeuchter:

  • Dank Philips NanoCloud Technologie stößt er 99 Prozent weniger Bakterien aus als Geräte mit Ultraschalltechnologie
  • speziell für Babys und Kleinkinder gedacht
  • mit Nachtlicht, Zeitschaltuhr und Hygrostat
  • zwei Liter fassender Wassertank
  • wahlweise mit und ohne Ersatzfilter erhältlich
  • ansprechende Optik in Weiß-Champagner

Im Luftbefeuchter Vergleich fiel uns das Modell aus dem Hause Philips besonders ins Auge. Der Grund: Er ist mit erstaunlich vielen Zusatzfunktionen ausgestattet. Zunächst einmal gibt es die innovative NanoCloud Technlogie. Die Wassermoleküle im verdunstenden Wasser sind so klein, dass sie für das menschliche Auge nicht sichtbar sind. Das bedeutet auch, dass diese Moleküle kaum in der Lage sind, schädliche Bakterien in den Raum zu tragen. Dank dieser Technologie ist eine Überfeuchtung der Luft ausgeschlossen; ein wesentlicher Vorteil im Vergleich zu vielen anderen Modellen im Test.

Philips HU4811/10 Luftbefeuchter (bis zu 38m², hygienische NanoCloud-Technologie, für Kinder und Babies) weiß/champagner

Philips hat den Philips HU4811/10 Luftbefeuchter speziell für Babys und Kleinkinder entwickelt. Er eignet sich also ideal für die Aufstellung im Kinderzimmer. Im Praxistest ist er angenehm leise und kann so problemlos auch in der Nacht laufen. Positiv: Sie können zwischen zwei verschiedenen Geschwindigkeiten auswählen. Optional ist das Gerät mit Nachtlicht erhältlich.

Der Philips HU4811/10 Luftbefeuchter ist mit einem Filter ausgestattet, den Sie regelmäßig reinigen sollten. Nach etwa drei Monaten wird vom Hersteller ein Filterwechsel empfohlen. Das gilt übrigens für alle Modelle aus dem Hause Philips. Davon gibt es nicht wenige: Vom kleinen Tischluftbefeuchter bis hin zum Luftwäscher finden Sie bei Philips eine breit gefächerte Produktpalette.

 

Taotronic Luftbefeuchter – ideal für große Räume

Letzte Aktualisierung am 27.11.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Der TaoTronics 6L Luftbefeuchter Ultraschall ist das Modell in unserem Raumluftbefeuchetr Test, das sich problemlos auch für größere Räume eignet. Laut Hersteller kann er problemlos in bis zu 70 Quadratmeter großen Räumen aufgestellt werden. Damit die Luftbefeuchtung auch in großen Räumen gelingt, ist das Gerät mit einem sechs Liter fassenden Wassertank ausgestattet. Das Befüllen klappt im Praxistest problemlos. Bis zu 60 Stunden erfolgt mit dem TaoTronics 6L Luftbefeuchter eine kontinuierliche Luftbefeuchtung.

Ähnlich wie Philips zeichnet sich auch der TaoTronics 6L Luftbefeuchter durch ein Alleinstellungsmerkmal aus. Er ist mit einer patentierten Geräuschreduktionstechnologie ausgestattet. Im Betrieb erreicht er so eine Geräuschkulisse von nur 26 Dezibel; ein absoluter Topwert im Vergleich mit anderen Luftbefeuchtern.

TaoTronics 6L Luftbefeuchter Ultraschall, Raumbefeuchter Leise mit LED-Anzeige Timer und Feuchtemonitor, Einfach zu Säubern, Air Humidifier für Schlafzimmer bis 40-70 m²

Ein weiterer Grund, sich für den TaoTronics 6L Luftbefeuchter zu entscheiden: Er ist zusätzlich mit einem Hygrostat ausgestattet, das kontinuierlich die Luftfeuchte in Ihrem Raum überprüft. Die Intensität des Sprühnebels wird automatisch an die gegebenen Bedingungen angepasst. Im Vergleich gefällt der 12-Stunden-Timer gut, den Sie zum Stromsparen aktivieren können.

 

Luftbefeuchter Vergleich

Wick WUL505 Luftbefeuchter
Philips hu4811
Taotronic Luftbefeuchter
Wick WUL505 Kompakter Luftbefeuchter NA
Philips HU4811/10 Luftbefeuchter (bis zu 38m², hygienische NanoCloud-Technologie, für Kinder und Babies) weiß/champagner
TaoTronics 6L Luftbefeuchter Ultraschall, Raumbefeuchter Leise mit LED-Anzeige Timer und Feuchtemonitor, Einfach zu Säubern, Air Humidifier für Schlafzimmer bis 40-70 m²
Bewertung
Fassungsvermögen
0,5 Liter
2 Liter
6 Liter
Raumgröße
10 m²
38 m²
70 m²
Preis
22,99 EUR
86,34 EUR
65,99 EUR
Wick WUL505 Luftbefeuchter
Wick WUL505 Kompakter Luftbefeuchter NA
Bewertung
Fassungsvermögen
0,5 Liter
Raumgröße
10 m²
Preis
22,99 EUR
Philips hu4811
Philips HU4811/10 Luftbefeuchter (bis zu 38m², hygienische NanoCloud-Technologie, für Kinder und Babies) weiß/champagner
Bewertung
Fassungsvermögen
2 Liter
Raumgröße
38 m²
Preis
86,34 EUR
Taotronic Luftbefeuchter
TaoTronics 6L Luftbefeuchter Ultraschall, Raumbefeuchter Leise mit LED-Anzeige Timer und Feuchtemonitor, Einfach zu Säubern, Air Humidifier für Schlafzimmer bis 40-70 m²
Bewertung
Fassungsvermögen
6 Liter
Raumgröße
70 m²
Preis
65,99 EUR

Letzte Aktualisierung am 27.11.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

 

Welche Vorteile bringt ein Luftbefeuchter?

Ein Luftbefeuchter dient der Erhöhung der Luftfeuchte im Raum. Das kann sowohl in sehr heißen Sommern als auch im Winter bei trockener Heizungsluft nötig sein. Eine zu trockene Raumluft kann Augen und Nase als auch die Haut reizen. Müdigkeit und Konzentrationsschwierigkeiten sind ebenso Symptome, die durch eine zu trockene Raumluft entstehen können.

Von einem Luftbefeuchter profitieren Sie also nicht nur im privaten Bereich; stellen Sie einen Befeuchter auch in Ihrem Büro auf. Besonders profitieren natürlich Allergiker und Asthmatiker von einem Luftbefeuchter, doch auch für gesunde Menschen ist er eine sinnvolle Anschaffung.

 

Wo stellt man einen Luftbefeuchter am besten auf?

Den Luftbefeuchter stellen Sie am besten in dem Raum auf, in dem Sie sich am meisten aufhalten. In der Regel sind das Wohn- und Schlafzimmer. In Küche und Bad dagegen ist die Luftfeuchtigkeit meist ausreichend hoch, so dass hier kein Luftbefeuchter nötig ist.

Wählen Sie einen möglichst zentralen Platz für Ihren Luftbefeuchter, von dem aus der Dampf ideal verteilt werden kann. Ganz wichtig: Halten Sie einen gewissen Mindestabstand zu Möbeln und Tapeten, damit sie durch den Wasserdampf keinen Schaden nehmen. Für eine optimale Zirkulation der Luft stellen Sie den Befeuchter am besten in der Nähe der Heizung auf.

 

Was sollte man bei der Benutzung eines Luftbefeuchters beachten?

Auch wenn viele der Meinung sind, der Luftbefeuchter darf nur mit destilliertem Wasser betrieben werden: Normales Leitungswasser tut es auch! Das Wasser aus der Leitung sollte aber nicht zu hart sein, da sonst Kalkablagerungen im Gerät entstehen können.

 

Was ist der Unterschied zum Luftreiniger?

Viele meinen, dass ein Luftbefeuchter dasselbe wie ein Luftreiniger ist. Es gibt aber einen wesentlichen Unterschied: Luftreiniger sind mit einem Filtersystem ausgestattet. Diese Filter sorgen dafür, dass Schmutzpartikel aus der Raumluft angezogen werden. So wird die Raumluft gereinigt und von Bakterien befreit. Auch Hausstaubmilben, Tierhaare und Zigarettenqualm haben dank dem ausgeklügelten Filtersystem keine Chance. Die meisten der Luftreiniger haben zusätzlich einen Luftbefeuchter integriert und sorgen für eine Erhöhung der Luftfeuchte. Mit diesem Gerät schlagen Sie also gleich zwei Fliegen mit einer Klappe.

 

Welche Alternativen zum Luftbefeuchter gibt es?

Möchten Sie aus welchen Gründen auch immer keinen Luftbefeuchter in Ihrem Wohnraum aufstellen, gibt es eine so simple wie einfache Alternative. Stellen Sie einfach eine Schale mit Wasser auf die Heizung. Wenn das Wasser verdunstet, erhöht sich automatisch die Luftfeuchtigkeit im Raum. Voraussetzung ist natürlich, dass der Heizkörper an ist.

Eine weitere Möglichkeit ist das Aufstellen von Pflanzen. Je mehr Pflanzen sich in Ihrem Zimmer befinden, desto höher ist die Luftfeuchtigkeit. Wählen Sie gezielt Pflanzen mit großen Blättern, wenn Ihr Ziel eine Erhöhung der Luftfeuchte ist. Aloe, Drachenbaum und Grünlilie sind drei empfehlenswerte Pflanzen.

 

FAQs – Häufige Frage

Was bringt ein Luftbefeuchter?

Sie fragen sich: Ist ein Luftbefeuchter sinnvoll? Die Antwort lautet klar: Ja!

Unser Test hat gezeigt, dass es alle Modelle problemlos schaffen, die Luftfeuchtigkeit im Wohnraum zu erhöhen. Wichtig ist, dass Sie beim Kauf auf die richtige Größe achten. Einige Modelle sind nur für kleine Räume bis zu einer Größe von zehn Quadratmetern gedacht. In einem Großraumbüro werden Sie damit sicher keinen Erfolg erzielen können.

Einige gute Modelle im Raumluftbefeuchter Test können sogar noch mehr. Sie sind mit einem Hygrostat ausgestattet, das kontinuierlich die Luftfeuchte im Raum prüft und den Sprühnebel entsprechend anpasst. Die Frage, ob Luftbefeuchter sinnvoll sind kann also ohne Bedenken mit Ja beantwortet werden.

Luftbefeuchter Vergleich

Welche Luftbefeuchter sind empfehlenswert?

Ob Sie sich für einen Dampfluftbefeuchter, einen Befeuchter mit Ultraschall oder einen einfachen Zerstäuber entscheiden, bleibt Ihren persönlichen Vorlieben überlassen. Auch die Raumgröße spielt eine Rolle bei der Auswahl des besten Raumluftbefeuchters.

Ein Luftbefeuchter mit Ultraschall hat den Nachteil, dass ein erhöhter Wartungsaufwand nötig ist. Der Dampfluftbefeuchter mit Elektrodenprinzip wiederum verursacht vergleichsweise hohe Stromkosten. Dafür ist er auch für große Räume geeignet und benötigt keine großen Wartungsarbeiten. Sehr geringe Betriebskosten entstehen Ihnen auch beim Verdunster oder Zerstäuber. Darum sind auch diese Modelle empfehlenswert.

Welche Raumluftbefeuchter im Test konnten nun aber besonders punkten? Philips ist ein Hersteller, der Ihnen eine besonders große Bandbreite an verschiedenen Modellen für jeden Bedarf bietet. Levoit und Klarstein sind zwei weitere Hersteller, bei denen Sie hochwertige Luftbefeuchter erwerben können. Auch TaoTronics gilt längst nicht mehr als Geheimtipp, zumal die Luftbefeuchter dieses Herstellers mit zahlreichen sinnvollen Features versehen sind. Neben den Modellen für große Räume finden Sie bei dieser Marke auch kleine Geräte für den Nachttisch, die optisch sehr ansprechend mit Bambusholz gestaltet sind. Wenn Sie mögen, können Sie die Geräte sogar mit einem ätherischen Öl Ihrer Wahl befüllen und Ihrem Raum so zu einem angenehmen Duft verhelfen.

 

Sind Luftbefeuchter Keimschleudern?

Gute Luftbefeuchter sollen die Luftfeuchte im Raum erhöhen und trockener Heizungsluft entgegenwirken. In den Wintermonaten sind diese Geräte daher durchaus nützlich. Es gibt aber auch Schattenseiten; Einige der Geräte im Luftbefeuchter Vergleich erzeugen einen Dampf oder Nebel. Durch diesen können sich Keime viel leichter im Raum verteilen. Bedenken Sie auch: Eine zu hohe Luftfeuchte im Raum begünstigt die Schimmelbildung. Ist die Luftfeuchte höher als 70 Prozent, ist das Risiko für eine Schimmelbildung deutlich erhöht.

Um die Ausbreitung von Bakterien im Gerät selbst zu verhindern, ist es ratsam, den Luftbefeuchter etwa einmal im Monat gründlich mit Essig zu reinigen. Je nach Modelvariante ist es von Zeit zu Zeit auch notwendig, den verbauten Filter entweder zu reinigen oder unter fließendem Wasser abzuspülen. Mit einer laut Hersteller vorgeschriebenen regelmäßigen Reinigung und Wartung müssen Sie keine Bedenken haben, dass Ihr Luftbefeuchter Krankheitserreger abgibt. Befürchten Sie dennoch eine Belastung durch Keime, sehen Sie sich einmal die Modelle von Philips an. Sie sind mit der sogenannten Philips NanoCloud Technologie ausgestattet und stoßen so deutlich weniger Bakterien aus.

Home Places ist eine unabhängige & umfangreiche Plattform, auf der die Leser qualitativ hochwertige Informationen zu Produkten und Fragestellungen finden. Unser Ziel ist es, alle Aspekte zu dem jeweiligen Thema zu berücksichtigen, so dass der Leser eine fundierte Entscheidung treffen kann. Alle Tests sind von uns recherchierte Ergebnisse und sind auf die Zusammenführung von unterschiedlichen, externen Tests zurückzuführen.
Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.